Samstag, 15. April 2017

"Morgen lieb ich dich für immer"



Rezension zu
Morgen lieb ich dich für immer
von Jennifer L. Armentrout
 
 


 

 

Morgen lieb ich dich für immer

 
Autor: Jennifer L. Armentrout
Originaltitel: The Problem with Forever
Preis: Boschiert 12,99 €
E-Book 9,99 €
Seitenanzahl: 544 Seite (Broschiert)
Verlag: cbt


 Klappentext:
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …


Meinung:

Rider und Mallory haben die meiste Zeit ihres Lebens zusammen verbracht, bis sie getrennt wurden. Ganze 4 Jahre hat der eine nichts vom anderen gehört, wussten nicht ob der andere noch lebt oder ob es ihn gut geht, bis der Zufall oder das Schicksal(?), die beiden wieder zusammen geführt hat, im Rhetorikunterricht. Mallory sowie auch Rider konnten nicht fassen das die beiden plötzlich nebeneinander saßen, nach so vielen Jahren voller Angst um den anderen sitzen die beiden urplötzlich nebeneinander. In ihrer Kindheit, ist in der Pflegefamilie, in der beide gelebt haben so viel schlimmes passiert, aber beide waren füreinander da, bis sie auseinander gerissen wurden und sich beide ein neues Leben aufgebaut haben. Bis sich die beiden wiedergefunden haben, denn auch nach der langen Zeit sind die beiden unzertrennlich und beide sind froh das es dem anderen gut geht. Zumindest scheint es äußerlich so, denn beide haben viele innere Narben durch ihre Kindheit bekommen und nicht alle sind so gut verheilt wie es scheint. Und dadurch kann die Vergangenheit nicht ganz abgeschlossen werden.

Ich denke ich muss jetzt nicht großartig etwas zur Autorin sagen, denn sie ist eine meiner Liebsten Autorinnen! Mich hat bisher kein Buch von ihr enttäuscht oder gelangweilt, auch dieses mal nicht. Ich war wirklich SEHR begeistert von diesem Buch! Ich finde es wirklich toll wenn Autoren ernste Themen in ihren Büchern und Handlungen hinzufügen. Es gibt so viele ernste Themen, wie Kindermisshandlungen, Essstörungen oder Abhängigkeiten die heutzutage so gut wie gar nicht angesprochen werden. Und wenn man sie dann in Büchern wie dieses mit einfügt liest man es einfach mit und man denkt automaisch mit darüber nach. Es gibt nicht viele die sich mit diesen Themen Speziell auseinander setzten, so wie ich zum Beispiel auch, aber ich finde es trotzdem toll das man sie in normalen Bücher mit einfließen lässt damit man sie nicht aus den Augen verliert, damit manche vielleicht sogar den Mut finden Hilfe anzunehmen. Denn Bücher sind etwas besonderes, denn sie können einfach so, ohne das wir es wissen Gefühle beeinflussen.

Ein Super schönes Buch!!
5 von 5 Sternen

Interesse?

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen